01.11.2020:

 

Aktuelle Verordnung vom 1.11.2020 zur Eindämmung des Coronavirus in Schleswig-Holstein

 

Die den Sport betreffenden Passagen sind in § 11 aufgeführt:

㤠11 Sport

(1) Die Sportausübung innerhalb und außerhalb von Sportanlagen ist nur allein, gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person gestattet. Soweit der Sport in Sportanlagen ausgeübt wird, haben Zuschauerinnen und Zuschauer keinen Zutritt.

(2) Der Betrieb von Schwimm- und Spaßbädern, Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.

(3) Die zuständige Behörde kann für die Nutzung von Sportanlagen und Schwimmbädern durch Berufssportlerinnen und Berufssportler, Kaderathletinnen und Kaderathleten, Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer sowie deren Trainerinnen und Trainer und für Prüfungen, Sportangebote zur medizinischen Rehabilitation und Praxisveranstaltungen im Rahmen des Studiums an Hochschulen Ausnahmen von den Anforderungen aus den Absätzen 1, 2 und 4 unter der Voraussetzung zulassen, dass nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein Hygienekonzept erstellt und der Ausschluss des Zugangs für weitere Personen sichergestellt wird. Das für Sport zuständige Ministerium ist über die Ausnahmegenehmigung zu unterrichten.

(4) Abweichend von Absatz 1 Satz 1 und Absatz 2 ist die Ausübung von Profisport zulässig. Das Abstandsgebot aus § 2 Absatz 1 ist nicht einzuhalten. § 3 Absatz 4 Satz 2 findet keine Anwendung. Die Veranstalterin oder der Veranstalter nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein Hygienekonzept zu erstellen, das auch das besondere Infektionsrisiko der ausgeübten Sportart berücksichtigt und ein Testkonzept enthält. Die Veranstalterin oder der Veranstalter hat nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu erheben. Sie oder er hat die Konzepte und Empfehlungen der jeweiligen Sportfach- und -dachverbände umzusetzen.

Die Begründungen für die Regelungen lauten gemäß Verordnung (S. 44/45) wie folgt:

Zu § 11 (Sport)

§ 11 regelt die Ausübung von Sport innerhalb und außerhalb von Sportstätten, draußen und drinnen. Als Sport im Sinne des § 11 zählt auch Tanzen einschließlich Balletttanz.

Zu Absatz 1

Bei der Regelung von Sport war es notwendig, die Ausübung von Sport in Gruppen weitgehend einzuschränken. Die Vorschrift umfasst sowohl Freizeit- als auch Breiten-, Leistungs- und Spitzensport. Sport kann zukünftig nur noch in folgenden drei möglichen Konstellationen ausgeübt werden: Entweder treibt jemand alleine Sport oder zusammen mit den Personen seines eigenen Haushaltes oder es treiben zwei Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten gemeinsam Sport.

Der Sport darf dabei sowohl innerhalb als auch außerhalb von Sportanlagen ausgeübt werden, soweit die Anlagen nicht nach Absatz 2 geschlossen werden. Es spielt auch keine Rolle, ob es sich um eine Sportanlage mit geschlossenen Räumen handelt.

Für die Ausübung von Sport gelten zudem die allgemeinen Regelungen der Verordnung. So gelten insbesondere da Abstandsgebot aus § 2 Absatz 1, das Kontaktverbot aus § 2 Absatz 4 und die Regelungen zur Schließung von Gemeinschaftsräumen aus § 3 Absatz 4 Satz 2. Zuschauerinnen und Zuschauer haben keinen Zutritt zu Sportanlagen.

Zu Absatz 2

Fitnessstudios und vergleichbare Einrichtungen werden geschlossen. In diesen Einrichtungen üben mehrere Personen gleichzeitig Sport in geschlossenen Räumen aus. Zudem bewegen sich die Personen in einem Fitnesstudio zwischen den einzelnen Sportgeräten. Aufgrund der sportbedingten erhöhten Atmung besteht hier das besondere Risiko, dass sich Aerosole von möglicherweise infizierten Personen verbreiten und andere Personen anstecken könnten.

Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen. Dies liegt daran, dass diese Einrichtungen zwingend die Nutzung von Gemeinschaftsräumen wie z.B. Umkleiden und Duschen voraussetzen. Dabei lässt es sich nicht vermeiden, dass eine Vielzahl von Besuchern diese Einrichtungen zeitgleich oder in kurzen zeitlichen Abständen nutzen.

Schwimmbecken zur medizinischen Rehabilitation sind keine „Schwimmbäder“ im Sinne dieser Vorschrift. Ebenso sind Trainingsgeräte in Physiopraxen zur medizinischen Rehabilitation keine „Fitnessstudios“.

Zu Absatz 3

Absatz 3 regelt die schon bisher bestehende Ausnahmemöglichkeit für bestimmte Sportlerinnen und Sportler. Neu aufgenommen wurde eine Ausnahme für Rehasport. Bei der Ausnahmemöglichkeit für Kader sind auch Nachwuchskader mit umfasst.

Zu Absatz 4

Absatz 4 regelt eine Ausnahme, um professionelle Sportausübung zu ermöglichen.“

Die Regelungen zur Versammlungen und Veranstaltungen sind in § 5 bzw. § 6 enthalten.

 

Bei Fragen wendet Euch gerne an das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein unter corona@lr.landsh.de.  Den Landessportverband Schleswig-Holstein erreicht Ihr weiterhin über corona@lsv-sh.de.

 

Die gesamte Verordnung findet Ihr hier: https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/201101_corona_bekaempfungsVO.html

 

 

22.10.2020:

 

Information vom Landessportverband Schleswig-Holstein e.V. zur Corona-Situation

 

aufgrund des auch in Schleswig-Holstein immer weiter ansteigenden Infektionsgeschehens, möchten wir Euch vorsorglich auf die Maßnahmen aufmerksam machen, die die Landesregierung am 20. Oktober 2020 mit dem Erlass zur Umsetzung der Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz vom 14. Oktober zur Bekämpfung der Corona-Pandemie veröffentlicht hat. Mit dem Erlass werden Maßnahmen bei Überschreitung der 7-Tage-Inzidenzen in den Kreisen und kreisfreien Städten festgelegt, die auch den Sport in unserem Land betreffen, wenn der 7-Tage-Inzidenz-Wert über 50 steigt.

 

Verpflichtend umzusetzende Maßnahmen bei Viruszirkulation auf Bevölkerungsebene

Maßnahmen bei 7-Tage-Inzidenz > 50 pro 100.000 Einwohner

 

3b) Öffentlicher Raum:

Es gilt eine Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum auf max. 10 Personen.  Abweichende Regelungen zur Kontaktbeschränkung und Personenzahlbegrenzung aus § 11 Sport (z.B. vorbereitendes Training auf Wettkämpfe bzw. Wettkämpfe selbst) fallen weg. Ausgenommen sind Profisportmannschaften, soweit das Hygienekonzept entsprechende Teststrategien vorsieht.

 

Den kompletten Erlass vom 20. Oktober 2020 über Maßnahmen bei Überschreitung der 7-Tage-Inzidenz in den Kreisen und kreisfreien Städten in Schleswig-Holstein der Landesregierung könnt Ihr hier nachlesen.

 

Die aktuellen Zahlen bundesweit und auch des Landes Schleswig-Holstein mit allen Kreisen und kreisfreien Städten findet Ihr auf dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts.

 

Bei Fragen wendet Euch gerne an das Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein unter corona@lr.landsh.de. Den Landessportverband Schleswig-Holstein erreicht Ihr weiterhin über corona@lsv-sh.de.

 

 

27.08.2020:

 

A.W. Niemeyer Cup am 22./23. August 2020

 

Es war seglerisch mit über 30 Booten bei 3-6 Windstärken aus SW für alle Teilnehmer eine äußerst anspruchsvolle Regatta mit 5 Wettfahrten bei herrlich sommerlichen Temperaturen.

 

Souveräne Gesamtsieger wurden Michael Lorz und Ralph Schnee auf einem 470iger.

 

Auch die Landveranstaltungen waren insbesondere durch die tatkräftige Unterstützung der RSV-Jugend ein voller Erfolg.

Insgesamt ein sehr gutes und erfolgreiches Event für den RSV.

 

Hier könnt Ihr die Ergebnisse herunterladen.

 

 

20.08.2020:

 

50 Jahre Buchholzer Segler-Verein

 

In diesem Jahr wurde der Buchholzer Segler-Verein 50 Jahre alt. Es sollte eine große Jubiläumsfeier stattfinden. Die Vorbereitungen und Einladungen waren bereits erfolgt.

 

Leider musste wegen der Corona-Pandemie alles wieder abgesagt werden. Auch die seit zehn Jahren stattfindende beliebte Spargelregatta im Zusammenwirken mit Lödings Bauernhof fiel den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zum Opfer. Hier hofft man auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr. Der BSV-Vorsitzende, Ralf Kaufmann, blickt auf eine bewegte Vereinsgeschichte zurück.

 

Der Buchholzer Segler-Verein gehört mit seinen 22 Mitgliedern zu den kleinsten Vereinen am Ratzeburger See. Die aktiven Mitglieder beteiligen sich an vielen regionalen und überregionalen Regatten. Beim Blauen Band vom Ratzeburger See stellte der BSV in den letzten Jahren sogar fünf Sieger. So wird auch an Europameisterschaften und Weltmeisterschaften teilgenommen.

 

Der Buchholzer Segler-Verein bietet jedes Jahr auch Nichtmitgliedern die Möglichkeit als Gastsegler in den Segelsport einzusteigen.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Buchholz und der Aktiv-Region Nord wurden neue Schilder für den Verein am Vereinsgelände aufgestellt. Auch der Ehrenschild vom Landessportverband wurde mit angebracht. Zum 50-jährigen Bestehen bekam der BSV diese Anerkennung für die Verdienste um den Sport.

 

Weitere Informationen erhält man auf der BSV-Internetseite unter www.bsv-1970.de oder bei Ralf Kaufmann unter der Telefon-Nummer 04542-6674.

 

Von links: Bürgermeister Wolfgang Pagel und der BSV-Hafenmeister Eckhardt Pagel, rechts BSV-Vorsitzender Ralf Kaufmann bei der Einweihung der neuen Beschilderung des Vereinsgeländes

Foto: Ralf Kaufmann

 

03.08.2020:

 

AWN Cup 2020

 

Endlich wieder eine gemeinsame Regatta auf dem Ratzeburger See!

 

Der RSV veranstaltet am 22. und 23. August 2020 die von A.W. Niemeyer gesponserte Yardstickregatta auf dem Ratzeburger See. Sie ist offen für Jollen und Kielboote mit einer Yardstickzahl zwischen 85 und 123 - ohne Foils.

 

Meldeschluss ist der 17.08.2020.

 

Zur Anmeldung kommt Ihr HIER.

 

 

17.07.2020:

 

Weitere Anpassungen bzgl. Veranstaltungen

 

Angesichts der weiterhin niedrigen Infektionszahlen hat das Kabinett am 15. Juli 2020 die Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus zum 20. Juli 2020 geändert und weitere Anpassungen im Bereich der Veranstaltungen umgesetzt („gelbe Stufe“ des Veranstaltungskonzepts) .

 

Bei der Zulassung von Veranstaltungen mit Sitzungscharakter (z.B. Mitgliederversammlungen) gilt nunmehr folgende Regelung:

 

Für Veranstaltungen mit Sitzungscharakter sind mit bis zu 500 Personen außerhalb geschlossener Räume und mit bis zu 250 Personen innerhalb geschlossener Räume zulässig. Der Veranstalter hat weiterhin das Abstandsgebot zu beachten und die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben.

 

Das Veranstaltungsstufenkonzept des Landes findet Ihr als tabellarische Übersicht hier: https://schleswig-holstein.de/coronavirus-veranstaltungen.

 

Die Lesefassung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (in der ab 20. Juli 2020 geltenden Fassung) findet Ihr unter folgendem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200715_Landesverordnung_Corona_Lesefassung.html

 

Hier findet Ihr auch die aktuellen FAQs der Landesregierung zur neuen Verordnung.

 

Die Pressemitteilung der Landesregierung findet Ihr unter folgendem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/Presse/PI/2020/Corona/200715_bekaempfung_corona.html

 

Weitere Informationen findet Ihr auf der Corona-Sonderseite des Landessportverbandes unter www.lsv-sh.de.

 

 

27.06.2020:

 

Neue Corona-Verordnung:

 

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat am 26. Juni 2020 eine neue Corona-Verordnung beschlossen und veröffentlicht. Diese gilt ab Montag, dem 29. Juni 2020 bis zum Sonntag, dem 9. August 2020.

 

Die Fassung von § 11 (Sport) enthält keine markante Änderung.

 

Der Begriff „gemeinsamer privater Zweck“ wird in der Begründung zu § 2 klarstellend erläutert. Hier ein Auszug des Wortlautes. Den kompletten Teil entnehmt bitte der Begründung der neuen Landesverordnung.

 

Mit dem Begriff „zu einem gemeinsamen privaten Zweck“ wird klargestellt, dass sich die Personen bewusst entscheiden, als Gruppe etwas gemeinsam zu unternehmen. Häufig kennen sich die Personen persönlich, notwendig ist das jedoch nicht. Auch muss die Gruppe nicht von vorneherein feststehen, es können auch später bewusst und im Einvernehmen mit den bisherigen Mitgliedern der Gruppe neue Personen dazu stoßen, sofern die Personenzahl nicht 10 übersteigt. Dies gilt beispielsweise für gemeinsames – auch vereinsgebundenes - Sporttreiben oder gemeinsame Gaststättenbesuche. Eine Zusammenkunft zu einem gemeinsamen privaten Zweck ist hingegen zu verneinen, wenn beispielsweise ein Gastwirt einer Gruppe von 6 Personen, ihnen unbekannte weitere 4 Personen an den Tisch setzen möchte, da der Verordnungsgeber nicht das Abstandsgebot generell für alle Zusammenkünfte von 10 Personen aufgehoben hat. Die Gruppengröße ist zudem laut Verordnung auf 10 Personen begrenzt. Es ist nicht zulässig, durch immer wieder neue Zusammensetzung der Gruppe den sonst vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Metern zu unterschreiten. Beispielsweise ist es nicht erlaubt, bei einer Veranstaltung von 50 Personen jeweils 5 Gruppen à 10 Teilnehmer zu bilden, die sich untereinander jedoch mischen und den Mindestabstand unterschreiten, und nur zwischen den 10-er Gruppen den Abstand von 1,5 Metern zu wahren.

 

Die Gesamtverordnung des Landes Schleswig-Holstein findet Ihr unter folgendem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200626_Landesverordnung_Corona.html

 

Hier findet Ihr auch die aktuellen FAQs der Landesregierung zur neuen Verordnung.

 

Die Pressemitteilung der Landesregierung findet Ihr unter folgendem Link:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/I/Presse/PI/2020/Corona/200626_corona_vo_neu.html

 

Weitere Informationen findet Ihr auf der Corona-Sonderseite des Landessportverbandes unter www.lsv-sh.de.

 

 

 

 

19.05.2020:

 

Neue Ersatzverkündung betrifft auch die Segler:

 

Zwei Wochen nachdem die Häfen unter Auflagen wieder öffnen durften, hat die Landesregierung eine weitere Ersatzverkündung der Landesverordnung zur Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung veröffentlicht. Sie gilt seit gestern und setzt jetzt deutlich mehr auf Eigenverantwortung. Ihr findet §11 Sport aus dieser Ersatzverkündung hier:

 

www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/Landesverordnung_Corona.html

 

Eine übersichtliche Zusammenfassung bieten die FAQ (Häufig gestellte Fragen und deren Antworten) auf

 

www.schleswig-holstein.de (letzte Frage).

 

 

 

04.05.2020:

 

Absage der Spargelregatta und des Buchholz-Cup am 16./17. Mai 2020

 

Absage 50-Jahrfeier des Buchholzer Segler-Verein e.V.  am 6. Juni 2020

Liebe Seglerinnen und Segler,

wegen der Corona-Krise und den daraus resultierenden Einschränkungen hat sich der Vorstand des Buchholzer Segler-Vereins entschlossen, die Spargelregatta und den Buchholz-Cup in diesem Jahr nicht durchzuführen.

Wir haben uns auch entschlossen, unsere geplante Feier zum 50-jährigen Jubiläum am 6. Juni 2020 abzusagen.

Die anhaltende Corona-Pandemie, verbunden mit vielen Einschränkungen und Auflagen, wie Abstandsregelungen, Schutzmaßnahmen, besondere Rücksichtnahme auf sogenannte Risikogruppen, hat uns in diesem Beschluss bestärkt.

Wir hoffen, auf eine für alle unbeschwerte Zeit in der Zukunft.

Buchholzer Segler-Verein e.V.
Der Vorstand

 

 

02.05.2020:

 

Häfen öffnen wieder

 


Hier der Auszug aus der Landesverordnung vom 1. Mai 2020 für die den Sport betreffenden Regelungen:


§ 
6 Einzelhandel, Dienstleister, Handwerker, Gesundheits- und Heilberufe, Einrichtungen, sonstige Stätten
(3) Es sind zu schließen:

  1. Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Cafés und ähnliche Betriebe,
  2. Theater, Opern, Konzerthäuser, Museen und ähnliche Einrichtungen,
  3. Messen, Ausstellungen, Kinos, Freizeit- und Tierparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (auch außerhalb von geschlossenen Räumen), Spielplätze, Spezialmärkte und ähnliche Einrichtungen,
  4. Spielhallen, Spielbanken und Wettannahmestellen,
  5. Betriebe des Prostitutionsgewerbes,
  6. öffentliche und private Sportanlagen (drinnen und draußen), Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen,
  7. Bibliotheken,
  8. Sportboothäfen.


6) Abweichend von Absatz 3 Nummer 6 kann die zuständige Behörde für die Nutzung von Sportanlagen und Schwimmbädern durch Berufssportlerinnen und Berufssportler Ausnahmen unter der Bedingung zulassen, dass ein individuelles Hygienekonzept umgesetzt und der Ausschluss des Zugangs für weitere Personen sichergestellt wird. Die zuständige Behörde kann auch für Kaderathletinnen und Kaderathleten der olympischen und paralympischen Sportarten (Olympisches Kader, Paralympisches Kader; Nachwuchskader 1, Nachwuchskader 2) sowie deren Trainerinnen und Trainern unter Einhaltung der hygienischen und medizinischen Vorgaben ein Training an Bundesstützpunkten, am Olympiastützpunkt Hamburg/Schleswig-Holstein und an Landesstützpunkten Ausnahmen zulassen Satz 1 gilt entsprechend für die Nutzung von Schwimmbädern durch Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer, soweit diese für die Vorbereitung des Wachdienstes zwingend notwendig ist, sowie deren Ausbilderinnen und Ausbilder. Das für Sport zuständige Ministerium ist über die Ausnahmegenehmigung zu unterrichten.

(8) Abweichend von Absatz 3 Nummer 8 dürfen die Sportboothäfen eingeschränkten Betrieb ermöglichen, sofern die Duschen und Gemeinschaftsräume, mit Ausnahme von Toilettenräumen tagsüber, geschlossen bleiben.


(11) Abweichend von Absatz 3 Nummer 6 können öffentliche und private Sportanlagen draußen für den Sport- und Trainingsbetrieb für den Freizeit- und Breitensport zur Ausübung kontaktfreier Sportarten unter folgenden Bedingungen genutzt werden:

  1. der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden,
  2. der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sportlern untereinander und zu den Trainerinnen und Trainern ist stets zu wahren,
  3. insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind Hygienemaßnahmen einzuhalten,
  4. Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen,
  5. eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt,
  6. Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen die Einrichtungen nicht betreten sowie
  7. weitere vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort in schriftlicher Form zur Information der Nutzerinnen und Nutzer mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt.


Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin öffentliche und nichtöffentliche Versammlungen sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen nicht zulässig sind. Die Einreise nach Schleswig-Holstein zu Tourismuszwecken bleibt auch nach dem 4. Mai grundsätzlich verboten. Gleiches gilt für Freizeitzwecke, ausgenommen Einreisen zur Ausübung kontaktarmer Sportarten sowie zum Besuch von Museen.

Die Gesamtverordnung des Landes Schleswig-Holstein findet Ihr unter folgendem Link:
https://schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/Erlasse/200501_VO_neu.html

Die Übersicht über die durch die Spitzenverbände erarbeiteten sportartspezifischen Übergangsregelungen findet Ihr hier:
https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/sportartspezifische-uebergangsregeln/?Leitplanken=

Weitere Informationen findet Ihr auf der Corona-Sonderseite des Landessportverbandes unter:
www.lsv-sh.de

Beigefügt erhaltet Ihr zudem die Pressemitteilung des Landessportverbandes Schleswig-Holstein vom heutigen Tage zum Download.

 

 

 

Download
LSV-Pressemitteilung zur Corona-Landesverordnung vom 02.05.20
9c - LSV-Pressemitteilung zur Corona-Lan
Adobe Acrobat Dokument 44.0 KB

21.04.2020:

 

Küstenland Schleswig-Holstein will den Feizeitsport unter freiem Himmel ab dem 4. Mai wieder ermöglichen!

 

Nicht geklärt ist, ab wann die Einkranungen (gewerblich und vereinsseitig) und das Verholen der Schiffe auf ihren Liegeplatz geschehen darf. Der SVSH will in der nächsten Woche diesbezüglich an den entscheidenen Stellen nachhaken und auf eine frühere Entscheidung drängen, damit ein jetzt schon zu erwartender Rückstau bei den Einkranungen so gering wie möglich gehalten werden kann. Stand heute, 20.04.2020, besagen unsere Informationen, dass sich das Ministerium bis dato nicht dazu durchringen konnte, für die Sportboothäfen jetzt schon Erleichterungen zu genehmigen.

Wir informieren Sie, sobald wir mehr wissen.

Quelle: Seglerverband SH (Link)

16.02.2020:

 

Die Spargelregatta präsentierte sich auf der Reisemesse Hamburg

 

Hamburg/Buchholz. Auf der Hamburger Reisemesse präsentierte sich unser Herzogtum Lauenburg. Lödings Bauernhof aus Buchholz am Ratzeburger See hatte dort auch Ausstellungsmöglichkeiten. Der Buchholzer Segler-Verein präsentierte mit Ehepaar Löding die Startflagge zur 10. Spargelregatta. Der Buchholzer Segler-Verein, der in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum feieert,  organisiert  anl. des Buchholzer Spargelfestes wieder die Spargelregatta. 

 

Es ist diesmal schon die 10. Spargelregatta. Im Zusammenwirken mit Lödings Bauernhof wird die Segelregatta am 16. und 17. Mai 2020 durchgeführt.

 

Jedes normale Segelboot und Segelyacht bis zu einer Yardstickzahl  von 126 kann mitmachen. 

 

Am Samstagabend gibt es für die teilnehmenden Seglerinnen und Segler ein umfangreiches Spargelbuffet. Die Siegerehrung wird am Sonntagnachmittag, 17. Mai 2020 auf Lödings Bauernhof auf dem dort stattfindenden Spargelfest durchgeführt. Die Regattaläufe kann man vom Festplatz bei Löding gut einsehen. Zur Preisverteilung am Sonntagnachmittag wird auch die neue Spargelherzogin, Charlott I., in Buchholz erwartet.                     

 

Weitere Informationen erhält man auf der Internetseite des Buchholzer Segler-Verein unter www.bsv-1970.de , Interessierte können dort demnächst die Ausschreibungsunterlagen unter Rubrik Veranstaltungen abrufen und sich direkt zur Regatta anmelden oder sich beim BSV-Vorsitzenden, Ralf Kaufmann, telefonisch unter der Rufnummer 04542-6674 informieren und anmelden.   

Von links: BSV-Vorsitzender Ralf Kaufmann, Andreas und Aurelia Löding präsentieren die Startflagge zur 10. Spargelregatta. Foto: H.Kuhlmann

 

28.10.2019:

 

Kreissegelmeisterschaft Herzogtum Lauenburg 2019

 

In der Rubrik "Fotos" gibt es nun einige schöne Bilder der Veranstaltung.

 

25.09.2019:

 

Kreissegelmeisterschaft Herzogtum Lauenburg 2019

 

Die Kreismeisterschaft fand am 21. und 22. September 2019 statt. Die Ergebnisse findet Ihr unten zum Herunterladen. In der Rubrik "Fotos" gibt es einige schöne Bilder der Veranstaltung.

 

Download
KSM Ergebnisse 23.09.19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB

28.07.2019:

 

Kreissegelmeisterschaft Herzogtum Lauenburg 2019

 

Diesjähriger Ausrichter der Kreissegelmeisterschaft ist der Ratzeburger Segler-Verein e.V.. Die Kreismeisterschaft wird am 21. und 22. September 2019 ausgetragen. Die Ausschreibung findet Ihr unter nachstehendem Link unten zum Herunterladen bei raceoffice.org.

 

http://www.raceoffice.org/event.php?eid=11632010065d1843572f0af

 

 

 

24.05.2019:

 

9. Spargelregatta

 

Die Ergebnisse der Regatta findet Ihr hier:

 

https://www.bsv-1970.de/index.php/home/regatta-aktuelle/2-uncategorised/68-ergebnisse2019

 

Download
Einen ausführlichen Bericht zur Spargelregatta findet Ihr hier zum Download.
9. Spargelregatta wieder mit Zuspruch
Adobe Acrobat Dokument 624.7 KB

14.05.2019:

 

9. Spargelregatta

 

Der Buchholzer Segler-Verein e.V. organisiert  anl. des Buchholzer Spargelfestes wieder die Spargelregatta. 
Es ist diesmal schon die 9. Spargelregatta. Die Segelregatta wird am 18. und 19. Mai 2019 durchgeführt.
Jedes normale Segelboot bis zu einer Yardstickzahl von 126 kann mitmachen. Die Wertung erfolgt nach Yardstick.
Es wird einen Sonderpreis für - "Den 9.Platz" - geben .
Segelboote mit Sonderausstattung, wie Hydrofoiles, können ab 5 Booten in einer Sonderwertung mitmachen.
Die Steuermannsbesprechung wird am 18. Mai 2019 um 12 Uhr auf dem BSV-Gelände in Buchholz am Ratzeburger See abgehalten. Der erste Start soll dann um ca. 14:10 Uhr erfolgen. Die weiteren Wettfahrten erfolgen dann im Anschluss und am Sonntag, 19. Mai 2019 nach Ankündigung.
                    
Weitere Informationen erhält man auf der Internetseite des Buchholzer Segler-Verein unter www.bsv-1970.de , Interessierte können dort die Ausschreibungsunterlagen unter der Rubrik Veranstaltungen abrufen und sich direkt zur Regatta anmelden oder sich beim BSV-Vorsitzenden, Ralf Kaufmann, telefonisch unter der Rufnummer 04542-6674 informieren.  
Oder hier der LINK zum Anmelden:  
 

 

23.02.2019:

 

Beiratssitzung SVSH

 

Die Beiratssitzung des Segler-Verband Schleswig-Holstein e.V. findet am 23.02.2019 statt.

 

26.01.2019:

 

Protokoll vom 11.01.2019

 

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 11.01.2019 kann im geschützten Bereich heruntergeladen werden, ebenso die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und die kommenden Termine.

 

26.01.2019:

 

Protokoll vom 11.01.2019

 

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 11.01.2019 kann im geschützten Bereich heruntergeladen werden, ebenso die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und die kommenden Termine.

 

10.01.2019:

 

Regattatermine

 

Die Regattatermine 2019 findet Ihr unter dem Reiter "Regatten".

 

20.12.2018:

 

Mitgliederversammlung

 

Die Mitgliederversammlung des KSV findet am 11.01.2019 statt. Genauere Informationen folgen.

 

20.12.2018:

 

Kreissegelmeisterschaft Herzogtum Lauenburg 2018

 

Die Ergebnisse findet Ihr unter dem Reiter "Regatten"

 

 

 

04.08.2018:

 

Kreissegelmeisterschaft Herzogtum Lauenburg 2018

 

Diesjähriger Ausrichter der Kreissegelmeisterschaft ist der Wasser Sportklub Römnitzer Mühle e.V.. Die Kreismeisterschaft wird am 08. und 09. September 2018 ausgetragen. Das Anmeldeformular, die Ausschreibung und die Segelanweisung findet Ihr weiter unten zum Herunterladen.

 

 

 

 

Download
Anmeldung Kreismeisterschaft 2018
KSM 2018Anmeldung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 253.6 KB
Download
Ausschreibung Kreismeisterschaft 2018
KSM 2018Ausschreibung2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 596.6 KB
Download
Segelanweisung Kreismeisterschaft 2018
KSM2018-SegelAnwWSRM2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 347.0 KB

09.02.2018:

 

Mitgliederversammlung KSV in Ratzeburg. Das Protokoll kann im Mitgliederbereich heruntergeladen werden.